Sie sind hier

Wirkdruckgeber

  • Unterstützte Drosselgerätearten

Blenden
Düsen
Venturis
Staudrucksonden
Keil-Durchflussmesser 

Konus-Durchflussmesser  
Integrierte Messblenden 
Herstellerabhängige Sonderbauformen

  • Unterstützte Berechnungsgrundlagen

ISO 5167 (2003, 1998, 1995, 1980)
ISO 5167-3 (2020) 

ISO 5167-5 (2016)
ISO 5167-6 (2019)
 
ISO 5168 (2005) 
ISO/TR 9464 (2008) 
ISO/TR 15377 (2018, 2007) 
ISO 9300 (2005)
ASME MFC-3M (2017)
ASME MFC-7 (2016, 1987-R2014)
ASME MFC-14M (2003)
ASME PTC 6 (2004)
ASME PTC 19.5 (2004)
AGA 3 / API MPMS 14.3 (2013, 2003)
GB/T 2624 (2006)
 
VDI/VDE 2041 (1991)
R. W. Miller, Flow Measurement Engineering Handbook (1996)

  • Übersichtliche Zusammenfassung aller Einsatzgrenzen 
  • Verbesserte Festigkeitsberechnung für Blenden (ASME 31.3 / AD 2000 / ISO 5167 etc.)
  • Übersichtliche Anordnung der erforderlichen Ein- und Auslauflängen
  • Erweiterte Unsicherheitsberechnung nach ISO 5168 Sensitivitätskoeffizienten  
  • Berechnung von Segmentblenden mit Fassungsringen
  • Berechnung von rechteckigen Venturidüsen
  • Berechnung von Wirkdruckgebern mit Abflussbohrung
  • Berechnung von Staudrucksonden mit Auswahl aus einer erweiterbaren Gerätedatenbank
  • Berechnung auch für feuchte Gase und nicht genormte Wirkdruckgeber

Lochscheiben

  • Berechnung des Innendurchmessers, Differenzdruck, Volumen- oder Massendurchflusses
  • Unterstützung für Ein- und Mehrlochblenden
  • Berechnung von mehrstufiger Entspannung (automatisch und manuell)  
  • Berücksichtigung der Länge der zylindrischen Drosselöffnung
  • Verbesserte Festigkeitsberechnung  (ASME 31.3 / AD 2000 / ISO 5167 etc.) 
  • Vorhersage von Durchflussbegrenzung 
  • Berechnung der Bedingungen in der Vena Contracta und im Austritt
  • Unterstützung von Flüssigkeiten mit gelösten Gasanteilen
  • Berechnung der Energiebilanz (Verlustleistung)
  • Geräuschvorhersage von Begrenzungslochscheiben durch die angepasste Berechnung nach IEC 60534-8-3 bzw. IEC 60534-8-4
  • Lochscheiben mit Abflussbohrung können berechnet werden.
  • Erweiterung des Gültigkeitsbereichs auf β > 0,75.