Sie sind hier

CONVAL® Service Release 12.1

Kategorie: 
Updates
- geschrieben am 17. Juni 2024 - 14:00

Das neues Service Release für CONVAL® 12 steht nun zum Download zur Verfügung.


DAS CONVAL SERVICE RELEASE 12.1 BRINGT FOLGENDE VERBESSERUNGEN:

Allgemein

  • Benutzerdefinierte Felder werden gekennzeichnet, wenn sie mit einer Formel verknüpft sind.
  • Probleme beim Ausdrucken mehrsprachig eingegebener benutzerdefinierter Felder wurden behoben.
  • Probleme beim Ausdruck von Grafiken in Kopf- oder Fußzeilen wurden behoben.
  • Gelegentlich auftretende Probleme mit der Duplikatsprüfung beim Öffnen und Kopieren von Berechnungen mit Gas- oder Flüssigkeitsgemischen wurden behoben.
  • Erweiterte Funktionen zum automatischen Speichern von Berechnungen
  • Funktion zum Reparieren der Datenbanken über eine Internet-Downloadfunktion
  • Verbesserte Kompatibilität beim Öffnen von Berechnungen, die mit älteren CONVAL-Versionen erstellt wurden
  • Kleinere Verbesserungen beim Export von Berechnungen
  • Überarbeitetes Hilfesystem
  • Kleine Verbesserungen und Behebung von Stabilitätsproblemen

Stellventile

  • Anzeige einer Warnung auf der ersten Dialogseite, wenn das Ventil den Arbeitspunkt nicht abdeckt
  • Verbesserte Berechnung des Massendampfgehalts im Austritt
  • Der Massendurchfluss für Wärmetauscher kann bei Eingabe von Leistung und Druck berechnet werden
  • Anzeige der Viskosität bei Zweiphasenströmung in der Standardansicht
  • Korrekturen bei der Berechnung des Kavitationsindex bei Zweiphasenströmung
  • Kleine Verbesserungen und Behebung von Stabilitätsproblemen

Antriebskräfte für Stellventile

  • Der Spindeldurchmesser wird jetzt beim Import einer Stellventilberechnung übernommen.

Wirkdruckgeber

  • Die Wirkdruckgeberberechnung nach ISO/TR 15377 wurde auf die Ausgabe 2023 aktualisiert.
  • Die Wirkdruckgeberberechnung nach ASME PTC 19.5 wurde auf die Ausgabe 2022 aktualisiert.
  • Die Berechnung des bleibenden Druckverlusts Δϖ für Venturirohre und Venturidüsen wurde überarbeitet.
  • Probleme beim Öffnen von Berechnungen, die mit CONVAL 5 oder 6 erstellt wurden, wurden behoben.
  • Inkonsistenzen bei der Anzeige der erforderlichen Auslauflängen für 0,5% Unsicherheit wurden behoben.
  • Kleinere Verbesserungen

Begrenzungslochblenden

  • Die Berechnung von mehrstufigen Anordnungen wurde überarbeitet:
    - Behebung von Stabilitätsproblemen
    - Tabellarische Darstellung mit Einheitenangaben
    - Option für konstante Nennweite der einzelnen Blenden

Berstscheiben

  • Verbesserte Berechnung von Berstscheiben bei Zweiphasenströmung bei manueller Eingabe des Massenstroms

Sicherheitsventile

  • Verbesserte Berechnung des Massendampfgehalts im Austritt
  • Korrekturen bei der Berechnung des abzuführenden Massendurchflusses im Brandfall
  • Korrekturen bei der Berechnung der Rohrleitungsdaten (Druckverluste, Reaktionskräfte, etc.) mit dem benötigten Massendurchfluss
  • Verbesserte Hinweise, wenn die Ventilabmessungen nicht der API 526 entsprechen
  • Verbesserte Hinweise, wenn bei Ventilen mit Verdampfung die Nennweite im Austritt zu klein ist
  • Kleine Verbesserungen und Behebung von Stabilitätsproblemen

Thermometerschutzrohre

  • Die Grafikeinstellung für die Spannungsanalyse von Thermometerschutzrohren wird mit der Berechnung gespeichert. Ein Vorgabewert kann in den Programmoptionen festgelegt werden.
  • Kleine Verbesserungen

Rohrbündelwärmetauscher

  • Kleine Verbesserungen bei der Eingabe der Massen- und Volumendurchflüsse

Stoffdatenberechnung

  • Berechnung der Schmelztemperatur von Reinstoffen und Gemischen
  • Berechnung der Tautemperatur von feuchten Gasen
  • Berechnung des Wobbeindex zur Charakterisierung der Qualität von Brenngasen (z.B. Erdgas, Stadtgas).
  • Suche in der Stoffdatenbank optional in allen Sprachen

Sicherheitsventildatenbank

  • Kleinere Verbesserungen und Behebung von Stabilitätsproblemen

COM-Server

  • Probleme bei der Freigabe von Arbeitsspeicher bei längerem Betrieb des COM-Servers wurden behoben.

 


ÜBERSICHT DER NEUERUNGEN VON CONVAL 12.0


SOFTWARE-MIETOPTION – CONVAL 365

  • Direkte Verfügbarkeit von neuen Funktionen, die sonst erst beim Releasewechsel ausgerollt werden
  • Aktualisierung der unterstützten Berechnungsnormen auf den aktuellen Stand
  • Gewährleistung der Kompatibilität zu den aktuellen Windows-Versionen
  • Kontinuierliche Updates zur Qualitätssicherung und Fehlerbehebung

ERWEITERTE LIZENZIERUNGSMODELLE

CONVAL unterstützt verschiedene Varianten der Lizenzierung:

  • Netzwerklizenzen, die auf einem beliebigen Arbeitsplatzrechner oder Server in Ihrem Unternehmen installiert werden     
    und die die Anzahl der gleichzeitigen Nutzer von CONVAL verwalten. Die Installation der eigentlichen Software     
    kann lokal auf dem Client als auch auf einem Netzwerk-Share erfolgen.
  • Personengebundene Lizenzen, die von der F.I.R.S.T. GmbH in der Cloud bereitgestellt werden und die an einen namentlich     
    genannten Nutzer gebunden sind. Diese Lizenzen können temporär ausgecheckt werden, so dass das Arbeiten     
    auch ohne Internetverbindung möglich bleibt.

DIE NEUE BENUTZEROBERFLÄCHE

  • Übersichtliche kontrastoptimierte Berechnungsmasken in Anlehnung an bekannte Office-Programme
  • Eingabebereich mit variabler Breite zur optimalen Ausnutzung der Bildschirmbreite
  • Dynamisches Ein- und Ausblenden der Parameterbezeichnungen bei mehrspaltigen Eingabemasken bei Breitenänderung
  • Verbesserte Unterstützung der Skalierung für hochauflösende Bildschirme
  • Sprachunterstützung für Deutsch, Englisch, Chinesisch und Russisch

ERWEITERUNGEN UND VERBESSERUNGEN ZUM RELEASE-START

Allgemeines

  • Überarbeitetes Hilfesystem
  • Einstellmöglichkeit für die Schriftart von Tabellen für den Ausdruck
  • Benutzerdefinierte Felder     
    - Benutzerdefinierte Felder können mehrsprachig erfasst werden.     
    - Die Benutzerdefinierte Felder unterstützen jetzt auch Auswahllisten.     
    - Benutzerdefinierte Felder können mit Notizen versehen werden.
  • Vorlagen     
    - Erweiterte Möglichkeiten bei der Erstellung und Verwaltung von Berechnungsvorlagen     
    - Verbesserte Unterstützung von Exportvorlagen im Excel-Format

Stellventile 

  • Kleine Verbesserungen und Behebung von Stabilitätsproblemen
  • CONVAL unterstützt jetzt auch Ventile vom Typ „Dilating Disk“ (Ventile mit einem irisblendenartigen Mechanismus).
  • Verbesserte Berechnung der Bedingungen in der Vena Contracta von mehrstufigen Ventilen
  • Genauere Schallberechnung für mehrstufige Ventile, wenn die Daten der letzten Stufe nicht bekannt sind
  • Verbesserte Empfehlung für den optimalen Kvs-Wert, wenn mehrere Betriebspunkte gegeben sind
  • Anzeige der Strömungsgeschwindigkeiten in der Ein- aus Austrittsleitung für alle Betriebspunkte
  • Beim Ausdruck von Berechnungen mit Membranventilen wird der Hub ausgeblendet

Automatisierte Armaturen

  • Anpassung an die vor kurzem veröffentlichte Ausgabe der ISO 5115 „Industriearmaturen - Betätigung von Schwenkarmaturen“ (11/2023)

Wirkdruckgeber

  • Die Berechnung von Wirkdruckgebern unterstützt jetzt die Eingabe von bis zu drei Betriebspunkten. Die Bezeichnung der Betriebspunkte kann individuell angepasst werden.
  • Für konzentrische Blenden können, neben den in den Normen definierten Druckentnahmestellen, optional die Abstände der Druckentnahmestellen frei eingegeben werden.
  • Verbesserte Auslegung bei Verwendung des Berechnungsbezugs „C und ε mit 2/3 qm“ durch Anzeige beider Betriebszustände
  • Berechnung des bleibenden Druckverlusts Δϖ für Venturirohre
  • Verbesserte Unterstützung der erweiterten Unsicherheitsberechnung in Tabellen und Grafiken
  • Zahlreiche weitere kleine Verbesserungen

Begrenzungslochblenden

  • Kleine Verbesserungen und Behebung von Stabilitätsproblemen bei der Berechnung von Mehrlochblenden
  • Tabellarische Darstellung der einzelnen Blenden bei mehrstufigen Anordnungen mit mehr Details
  • Anzeige der Strömungsgeschwindigkeiten in der Ein- aus Austrittsleitung

Sicherheitsventile

  • Kleine Verbesserungen und Behebung von Stabilitätsproblemen
  • Berechnung der Stoffdaten im Austritt des Sicherheitsventils, einschließlich der Berechnung des Massendampfgehalts bei ausdampfenden Flüssigkeiten.
  • Bestimmung des abzuführenden Massenstroms bei thermischer Ausdehnung in blockierten Wärmetauschern, Rohrleitungen und Behältern (Thermal Relief Valves)
  • Bestimmung des maximalen Drucks der blockierten Leitung bei thermischer Ausdehnung in Rohrleitungen
  • Berechnung des Staudrucks am Ventilaustritt bei überkritischer Gasströmung
  • Berechnung der Ausflussfunktion Ψ und Ablassleistung Φ bei kompressibler Strömung
  • Grafische Anzeige der Korrekturen für die Ausflussziffer bei Gegendruck und Hubbegrenzung
  • Berechnung des Druckmittelbeiwerts für Wasserdampf nach ISO 4126-7
  • Verbesserte Berechnung von Sicherheitsventilen bei zweiphasiger Strömung
  • Anzeige des maximalen Massendurchflusses (maximaler Massendurchfluss = zuerkannter Massendurchfluss / 0,9)
  • Berechnung der Leitungsdaten (Druckverluste, Reaktionskräfte, etc.) optional mit dem benötigten Massendurchfluss statt mit dem maximalen Massendurchfluss
  • Verbesserte Unterstützung von temperaturabhängigen Kurven für den maximalen Ansprechdruck
  • Verbesserte Berechnung von Sicherheitsventilen nach API 526 (08/2023)

Thermometerschutzrohre

  • Die Berechnung von Thermometerschutzrohren unterstützt jetzt die Eingabe von bis zu drei Betriebspunkten. Die Bezeichnung der Betriebspunkte kann individuell angepasst werden.
  • Pass/Fail-Analyse der Abmessungen, Frequenzen und Belastungsgrenzen für bis zu drei Arbeitspunkte
  • Bei der Spannungsanalyse kann die Abhängigkeit der Belastungsgrenzen von Frequenzverhältnis, Strömungsgeschwindigkeit und jetzt auch vom Durchfluss angezeigt werden.

Behälterentspannung

  • Kleine Verbesserungen und Behebung von Stabilitätsproblemen
  • Anzeige der Strömungsgeschwindigkeit im Ventilaustritt

Berstscheiben

  • Verbesserte Berechnung von Berstscheiben bei zweiphasiger Strömung

Mediendatenbank

  • Die Mediendatenbank wurde um zahlreiche viskose Öle ergänzt.
  • Verbesserte Berechnung von Flüssigkeits- und Gasstoffgemischen
  • Berechnung der isothermen Kompressibilität χ für Medien aus dem Thermodynamikmodul

Lizenzmanagement

  • Temporäres Auschecken und Zurückgeben von Netzwerklizenzen und personengebundenen Lizenzen, so dass das     
    Arbeiten auch ohne Netzwerkverbindung möglich bleibt
  • Optimierte Einstellungen zur vereinfachten Suche nach verfügbaren Lizenzen

 


Eine Übersicht über die weiteren Neuerungen und Verbesserungen finden Sie in der Versionshistorie auf der Downloadseite bzw. im Abschnitt Bekannte Fehler.

Das Service Release kann wie gewohnt kostenfrei heruntergeladen werden